Rundschreiben des BMI zu § 10 Bundesumzugskostengesetz (BUKG)

Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst:
UNSER ANGEBOT - IHR VORTEIL

Leistungsfähige Angebote und vorteilhafte Tarife - speziell für den öffentlichen Dienst? Fordern Sie Ihr persönliches Angebot an: Absicherung bei Dienstunfähigkeit I ZulagenRente Riester-Rente I Rentenversicherung I Unfallversicherung I Pflegeversicherung I Finanzielle Wünsche? Mehr Informationen zum Beamtendarlehen und Darlehen für Beschäftigte im öffentlichen Dienst 


Ratgeber "Rund ums Geld im öffentlichen Dienst" nur 7,50 Euro

Der Ratgeber "Rund ums Geld im öffentlichen Dienst" ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für Tarifkräfte, Beamte sowie Auszubildende und Beamtenanwärter. Aber auch für Rentner und Ruhestandsbeamte bietet das Buch eine Menge wichtiger Tipps.

 Der Leser wird umfassend zu wichtigen Themen informiert: Bezahlung & Einkommen, Arbeitszeit & Urlaub, Reisekosten & Umzugskosten, Nebentätigkeiten, Rente & Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst, Beamtenversorgung, Gesundheit & Beihilfe,  Krankenversicherung & Pflegeversicherung, Soziales sowie Steuern von A bis Z. Der Ratgeber kostet 7,50 Euro und kann hier online bestellt werden.

NEU: OnlineService des DBW: Für nur 10,00 Euro sichern Sie sich für ein Jahr die wichtigsten Informationen zum öffentlichen Dienst, beispielsweise zum "Einkommen und Bezahlung"Zum Antrag 

Mehr Informationen zum DBW und den attraktiven Angeboten seiner Selbsthilfeeinrichtungen erfahren Sie hier "Unser Angebot - Ihr Vorteil".Fordern Sie Ihr persönliches Angebot an. LINK-TIPPs zum Geld sparen: www.einkaufsvorteile.de I www.hotelverzeichnis-online.de I www.urlaubsverzeichnis-online.de I


Rundschreiben des Bundesministerium des Innern
AZ D I 5 - 222 101/10 vom 15. April 2005

Betreff: § 10 Bundesumzugskostengesetz (BUKG);
hier: Pauschvergütung nach dem Professorenbesoldungsreformgesetz vom 16. Februar 2002 (BGBl. I S. 2002)

Bezug § 77 Abs. 2 Bundesbesolgungsgesetz (BBesG)

Mein Rundschreiben vom 16. Juni 2003 – D I 5 – 222 101/10

Die bisherigen altersabhängigen Gehaltsstufen im alten C-Besoldungssystem werden ab dem 1. Januar 2005 zugunsten einheitlicher Grundgehälter plus leistungsabhängiger Gehaltsbestandteile abgeschafft. In diesem Zusammenhang erfolgt sowohl für Fachhochschulen als auch für Universitäten die Einführung der neuen Ämter W2 und W3 für neu berufene Professorinnen und Professoren. Am 31. Dezember 2004 vorhandene Lehrstuhlinhaberinnen und Lehrstuhlinhaber bleiben weiterhin im alten Besoldungssystem, können aber freiwillig ins neue System wechseln. Hinzu kommt das Amt W1 für Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren.

Für die Bemessung der Pauschvergütung für sonstige Umzugsauslagen nach § 10 Abs. 1 Satz 2 BUKG lege ich in Anlehnung an § 77 Abs. 2 Satz 2 BBesG bis zu einer hierzu erfolgenden Gesetzesänderung im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen folgendes fest:
1. der im BUKG aufgeführten Besoldungsgruppe C 4 entspricht das Amt W3 und
2. den Besoldungsgruppen C 1 bis C 3 entsprechen die Ämter W1 und W2.

Dieses Rundschreiben wird im Gemeinsamen Ministerialblatt bekannt gegeben.

Im Auftrag Lümmen


Startseite | Kontakt | Impressum         ©2017 www.beamten-online.de • Alle Rechte vorbehalten